Das Trainingskonzept des KSV Winzeln

Unser Trainingskonzept ist modular aufgebaut – so dass für jeden Anspruch eine Förderung auf möglichst hohem Niveau angestrebt wird.

In der Regel beginnen Kinder „spielerisch“ das Ringen im Alter von 4 – 5 Jahren im Bambini Training. Faszinierend wie schnell eine Verbesserung von Beweglichkeit und Koordination bei unseren Kleinsten einsetzt. Aus vielen Aktivitätsmuffeln werden schon nach wenigen Monaten wahre Energiebündel und Bewegungstalente.

Im Schüleralter (1. – 2. Klasse) wechseln diese Kinder dann ins Jugendtraining. Dies stellt sich oft als ein sehr großer Schritt für die Kinder dar, da sie auf einmal wieder die Kleinsten sind – unsere Trainer sind aber darauf vorbereitet, diese Herausforderung gemeinsam mit den Jugendlichen zu meistern. Im Jugendtraining werden sehr viele technische und konditionelle Fähigkeiten frequentiell wiederholt um Automatismen auszubilden.

Viele unserer Schülertalente besuchen einmal wöchentlich das Talentförderprogramm des Württembergischen Ringerverbandes (WRV) in Aichhalden – den sogenannten Landesstützpunkt. Dort werden die Sinne geschärft für Technik und Disziplin. Vor allem treffen sie dort aber auf abwechselnde Trainingspartner – ein sehr wichtiger Baustein für Mannschaftskämpfe und Turniere.

Darüber hinaus bietet der KSV Winzeln für seine Talente ein eigenes Fördertraining am Freitagabend an. Dabei werden unsere ganz fleißigen Ringern von ehemaligen Spitzenringern ausgebildet – ein klarer Schwerpunkt liegt hier ebenfalls auf der Verbesserung technischer Fähigkeiten.

 

Unsere Trainingszeiten

Schüler- und Jugendtraining:

Jeweils Dienstag und Donnerstag von 18:00 – 19:30 Uhr

Bambinitraining (4 – 6 Jahre):

Freitags von 17:30 – 18:30 Uhr

 

Schüler- und Jugendtrainer:

Florin Minzala

Jonas Schmid

Max Lam-Nguyen

Marius Ganter

Marian Rall

 

Bambinitrainer:

Sonja Bantle

Andreas Steinhilber

Bendedikt Fus

Philipp Ganter

Tizian Bantle

 

Jugendleitung:

Michael Wernz

Petra Rall

Andreas Steinhilber